Shooting Association Munich - Basisdaten

  • Name des Vereins: Shooting Association Munich e.V.
  • Gegründet: 1996
  • Anzahl der Mitglieder: 90 (Stand im September 2015)
  • Mitglied in den Verbänden: BDS, BBS
  • Vereinsnummer: OB44
  • Aktivitäten: Schießsportdisziplinen gemäß Schießsportordnung des BDS
  • Trainingszeiten: jeden Montag außer an Feiertagen, von 18:00 - 22:00
  • SAM Montsmatch: jeder erste Montag im Monat außer an Feiertagen, von 18:00 - 22:00
  • Anzahl der Trainingsräume: 2
  • Anschrift der Schießanlage: Rudolf-Diesel-Strasse 1, Dachau

Shooting Association Munich - Philosophie

Woher kommen wir

Wir kommen aus der Mitte der Gesellschaft.

Unsere Mitglieder rekrutieren sich aus allen möglichen Berufsgruppen, angefangen von Angestellten, Unternehmern, Studenten, Polizisten, Soldaten und Privatiers beiderlei Geschlechts. Es sind freie Bürger die fest mit beiden Beinen im Leben stehen und die sich irgendwann einmal entschlossen haben, einen Teil ihrer Freizeit dem Schießsport zu widmen. Warum wollen sie Schießsport betreiben? Ganz einfach, weil es ihnen so gefällt.

Es ist das Selbstverständnis des freien Bürgers, etwas zu tun, weil es einem so gefällt. Natürlich innerhalb des gesetzlichen Rahmens, was eigentlich nicht extra erwähnt werden müßte.

Es finden sich bei uns auch alle möglichen Altersgruppen. Man muß nicht zwanzig sein, um eine neue Leidenschaft zu entdecken.

Was sind wir

Wir sind Schützen, die zu Ihren sportlichen Aktivitäten stehen und sich gleichberechtig mit anderen Sportarten sehen. Unser Verein bietet die Plattform und die Strukturen, sich einer Sportart zu widmen, deren Sportgeräte Waffen sind. Die Waffe ist, nach gängiger Definition, eines der ältesten Kulturgüter des Menschen. Wir sind sportlich engagierte Menschen, Männer wie Frauen, die eine Liebe zu diesem Sport entwickelt haben und ihn in verschiedensten Varianten (Disziplinen) pflegen.

Das was uns von einigen anderen Vereinen unterscheidet, ist das Fehlen von Brauchtum und deren Ritualen, wie sie oft in traditionellen Vereinen betrieben wird. Das ist nicht wertend gemeint, sondern ist einfach eine bewusste Ausrichtung auf rein sportliche Aktivitäten. Das schließt natürlich ein angeregtes Beisammensein nach Training und Wettkampf nicht aus!

Wohin gehen wir

Wohin gehst Du, quo vadis dominus?

Wir vom SAM entwicklen uns bewußt weiter, sei es die Struktur des Vereins, die Anzahl der Mitglieder oder aber auch das sportliche Programm. Wir waren bis vor nicht allzu langer Zeit sehr stark auf IPSC konzetriert, haben aber diese Fokussierung aufgehoben. Der SAM bietet nun fast die gesamte Bandbreite der sportlichen Disziplinen des BDS an. Jeder kann sich also aussuchen, welche Teildisziplinen er ausführen möchte. Warum nicht in Zukunft Skeet und IPSC Rifle parallel betreiben? Oder Mehrdistanz Kurzwaffe und Flinte trainieren?

Es hat sich bis dato bewährt, unsere Mitglieder mit Augenmaß und Fairnis auszusuchen. Wir haben durch diese Vorgehensweise eine tolle Mannschaft geschaffen. Probleme wurden somit Vorfeld verhindert und in Zunkuft werden wir diesen Kurs konsequent weiterfahren.

Zitat

Corruptissima re publica plurimae leges